-25 Grad Celsius in Calgary oder: The beauty of freaking cold

Der Winter in Vancouver ist was für Weicheier! Als ich Anfang Januar zurück nach Calgary fuhr erwarteten mich dort -25 Grad Celsius, tagsüber! Ja, es ist kalt. Knacki-Kalt! Aber, mit trockener Kälte lässt sich umgehen. Erstaunlich gut sogar, ich bin überrascht.

Calgary ist zurzeit von Schnee bedeckt und diese niedrigen Temperaturen sehen, man kann es nicht anders sagen, wunderschön aus. Besonders wenn die Sonne raus kommt. Und so hab ich mich morgens dick eingepackt auf den Weg zum Bow River gemacht.

 

Ok. Man sollte sich vorher die Nase putzen. Denn alles was sich dort befindet, friert! 😉 Man kann der Kälte für eine zeitlang trotzen, insgesamt war ich 2 Stunden draußen unterwegs. Mein Kamera-Akku mochte die Kälte jedoch überhaupt nicht und war früher leer als üblich.

Bevor hier ein falscher Eindruck entsteht, nicht der ganze Winter ist so kalt. Kurz darauf waren es schon nur noch -6 und man merkte auch einen deutlichen Unterschied. Das Gesicht tat nicht mehr gerade so weh.

Mein Urteil Calgary betreffend fiel ja vor ein paar Monaten noch mager aus. Das muss ich etwas korrigieren. Müsste ich mich dauerhaft zwischen Dauerregen und Lichtmangel in Vancouver entscheiden oder für ‚sibirische Kälte’ mit Sonnenschein in Calgary. Vielleicht könnte man nur den Sommer in Vancouver verbringen, und den Winter dann woanders…

Bevor es nun nach Banff geht, ich freue mich sehr, wärme ich mir nochmal kurz die Füße auf und tanke ausreichend Vitamin D. Für 10 Tage geht’s nach Cancun in Mexiko.

Mein eigentlicher Plan ging nicht auf, denn erst wollte ich Axel in Playa del Carmen besuchen. Axel und ich haben uns damals im Working Hostel in Blenheim (Neuseeland) kennen gelernt. Vor ein paar Jahren haben wir dann ein Bier in Köln getrunken. Nun war ich dran. Eigentlich. Er ist jedoch vor ein paar Wochen umgezogen, ohne mir davon zu erzählen. Das ist zwar schade, macht aber erstmal nichts. Die Ecke um Cancun bietet sehr viele Möglichkeiten, man kann Tauchen oder Schnorcheln gehen, Tropfsteinhöhlen erkunden, alte Stätten der Maya besuchen oder einfach am Strand liegen. Da mir nach Banff nur noch wenig Zeit zum Reisen bleibt hab ich diesen Kurztrip vorverlegt, denn wann bin ich noch mal so nah an Mexiko.

Advertisements

Ein Kommentar

  1. Alles in Allem hast du wenigstens Winter, wir werden mal ausnahmsweise vllt. -3°C am Wochenende bekommen …. 🙂 Hab eine schöne Zeit in Cancun & most of all : Stay safe, mate!

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.